Projekt 2011 - Ein Fohlen aus meiner Stute


Anfang des Jahres 2010 hatte ich eigentlich nicht vor meine Stute Ricarda decken zu lassen.
Eigentlich wollte ich das alles noch eine ganze Zeitlang schieben.

Doch dann habe ich zwei superchicke Hengste entdeckt.

Der Hengst United hat mich dann sooo fasziniert, das ich mich kurzer Hand dazu entschieden habe Zicky decken zu lassen.

Somit begann ein langer, spannender und Neven aufreibender Weg für uns...:

 

01.03.2010Kontaktaufnahme per Mail mit der Deckstation Schockemöhle
 (Ich muss sagen die waren sehr schnell, immer freundlich und hilfsbereit! Bin sehr zufrieden :-)
02.03.2010Zuchttauglichkeitsuntersuchung inkl. Ultraschall und Tupferprobe
 (Der Termin hat super gepasst, da sie gerade richtig rossig war, leider hat sie eine etwas stille Rosse und man bemerkt diese somit nicht immer.)
05.03.2010Ergebnis der Tupferprobe war leider unsauber -->Langzeit-Antibiose
07.03.2010Langzeit-Antibiose
09.03.2010Langzeit-Antibiose
11.03.2010Langzeit-Antibiose
23.03.20102. Tupferprobe
 (Auch hier hat es wieder super gepasst, Stuti war wieder richtig rossig und hat sich strikt an den Zyklus gehalten.)
26.03.2010Ergebnis der 2. Tupferprobe --> sauber *juhu*
09.04.2010Folikeluntersuchung
12.04.2010Folikeluntersuchung
14.04.2010Folikeluntersuchung
 

(Leider hat Stuti bei dieser Untersuchung beschlossen das sie keine Lust mehr auf die Hand in ihrem Hintern besitzt. Was man ihr an sich nicht verübeln kann :-) . Somit hat sie versucht sich hinzusetzen. Der Tierärztin ist deswegen die Untersuchung vor Ort zu heikel geworden. Somit sollte sie in die Klinik gebracht werden, denn eigentlich sollte sie auch in den nächsten Tagen soweit sein besamt zu werden. Denn nach Zyklus hätte sie zum 13.04.10 rossig sein sollen.)

15.04.2010Anlieferung in die Klinik
 (Hier kam sie in eine schöne große Außenbox mit Fenster. Leider hat sie sich dort überhaupt nicht wohl gefühlt. Ich bin so oft es ging zu ihr gefahren und habe für Abwechslung gesorgt. Koppelgang war bei gutem Wetter und wenn was frei war von ca. 14:00 - 18:00h - ggf. auch etwas länger - möglich.)
16.04.2010Folikeluntersuchung inkl. Sedation
18.04.2010Folikeluntersuchung inkl. Sedation
20.04.2010Folikeluntersuchung inkl. Sedation
22.04.2010Folikeluntersuchung inkl. Sedation
24.04.2010Folikeluntersuchung inkl. Sedation
 (Leider wurde bei Ihr ein persistierender Gelbkörper festgestellt. Somit gab es eine weitere Spritze für sie, diese sollte bewirken das sich dieser Gelbkörper abbaut.)
26.04.2010Folikeluntersuchung inkl. Sedation
28.04.2010Folikeluntersuchung inkl. Sedation
 (So langsam hatte weder Stuti noch ich lust auf die Klinik, somit wollte ich sie zum WE hin abholen. Doch die TÄ wollte das wir das WE noch abwarten. Sie rechnete damit das sie zum WE hin das Rossen anfangen würde. Auch sollte ich ihr gut zureden. 
Ich tat wie mir gesagt und habe aber auch noch viel im Internet gesucht ob es nicht etwas gibt was sie unterstützen könnte. Dann habe ich ihr Anissamen und Alchemilla-Urtinkur ins Futter gemischt. Beta Carrotin bekam sie bereits.)
30.04.2010Folikeluntersuchung inkl. Sedation
 (Und siehe da, egal was es war aber endlich war sie soweit, der Frischsamen konnte bestellt werden - eine kleine Teilerleichterung machte sich breit.)
01.05.20101. Besamung
03.05.2010Folikeluntersuchung inkl. Sedation
04.05.20102. Besamung
05.05.2010Folikeluntersuchung inkl. Sedation & Abholung aus der Klinik
 (Die ersten Stunden war sie etwas verschüchtert in der Herde gestanden. Doch so schnell konnte man gar nicht schauen hat sie die rangniederen Herdenkollegen schon wieder davongescheucht. Doch ist sie gleich von Anfang an viel ruhiger gewesen als vor dem Klinikbesuch.)
21.05.20101. Trächtigkeitsuntersuchung --> TRAGEND
25.05.2010Kontaktaufnahme mit Pferdezuchtverband Oberbayern e.V.
 (Da das Fohlen korrekt mit Papieren ausgestattet werden soll hatte ich viele Fragen. Somit habe ich beim Verein angerufen und mein Unwissen in weniger Unwissenheit verwandelt. Auch hier wurde ich sehr nett bedient, obwohl ich noch nicht dem Verein beigetreten bin. Raus kam ich brauche einen Deckschein! Dieser wurde mir ganz easy per Post zugesandt.)
01.06.20102. Trächtigkeitsuntersuchung --> alles Prima
 
18.06.20103. Trächtigkeitsuntersuchung --> alles Prima
11.07.2010Wurmkur (diese sollte nicht vor dem 46. Tag sein)
17.07.2010Deckschein erhalten und an die Deckstation weitergeleitet
02.08.2010Impfung gegen Herpes und Influenza
 19.10.2010Tag 168 - Halbzeit - lt. Intervet
 (Wenn man von durchschnittlich 336 Tagen Tragzeit ausgeht haben wir heute die Halbzeit erreicht  . Nun sollte Knirps so ca. 40cm groß sein und knappe 8kg schwer sein. Oh je das wär ja schon größer und schwerer als mein Hündchen. Aufgrund des Aufenthalts vom Knirps im Mutterleib können die Angaben leider nicht auf Korrektheit überprüft werden .)
 26.10.2010TA-Termin im Stall
 (Kontrolle des Narbengewebes am linken Vorderfußwurzelgelenks. Wird wohl leider nicht mehr ganz weg gehen. Aber sonst ist scheinbar alles in bester Ordnung - die TÄ war mit dem Erscheinungsbild sehr zufrieden!!! Wurmkur wurde ihr auch gleich von mir verabreicht.)
 31.10.2010Auf geht´s in den neuen Stall...
 26.11.2010Blutabnahme
 (So da Madam am Montag wegen einer kleinen Wunde vom Samstag eine Phlegmone bekommen hat, haben wir die TÄ da gehabt. So auch Mittwoch und dann auch heute Freitag.
Da Stuti immer noch so schlank ist und man ihr die Trächtigkeit einfach nicht ansieht habe ich mit der TÄ gesprochen was man machen könnte um sicherer zu sein.
Da mein Pferd glaube ich fast dem ganzen Klinikpersonal bekannt ist, wurde mir eine Blutuntersuchung vorgeschlagen.
Man erinnere sich... Stuti hat angefangen sich hinzusetzen beim Schallen, da ihr die Hand im Popo nicht gefällt.
Oder es wäre natürlich unter Sedation die rektale Untersuchung möglich. Aber da ich bei dem Winter keine Lust habe 2-3 Stunden auf Dornröschen aufzupassen habe ich mich für die Blutentnahme entschieden.)
30.11.2010Erste Bewegungen gespürt?
 (Gestern war ich Abends kurz am Stall, Stuti hat schon total gedöst und brauchte erstmal kurze Zeit um die Augen wieder ans Licht zu gewöhnen. Dann wurde ein bisschen gekrabbelt und sie bekam Möhren zu mampfen. Es war eiskalt, so parkte ich meine Hände an ihrem warmen, flauschigen Bauch. Da merkte ich etwas was ein Tritt gewesen sein könnte... Na gut sicher bin ich mir nicht aber es wäre möglich das das Fohlen getreten hat... )
 01.12.2010Ergebnis Blutuntersuchung
 (Da ich ja total neugierig bin hab ich gleich am Montag morgen mal nach dem Ergebnis gefragt. Leider hieß es sowas dauert leider etwas *schnief*. Na wie man sich denken kann hab ich die Tage über nichts anderes nachdenken können.
Ist sie wirklich tragend?
Bilde ich mir das alles vielleicht nur ein?
Aber dann am Mittwoch, gleich am Morgen um 08:34 kam eine SMS von der TÄ... *nervös/freu*... das Blutergebnis ist Positiv! Alles Bestens!... oh da bin ich  vor Freude gleich ein bisschen rumgehüpft   meine Arbeitskollegen haben komisch geschaut )
04.02.2011Wurmkur  
 (Soweit verläuft die Trächtigkeit gut. Frau Tollpatsch hatte sich nur am 24.01.11 eine Fleischwunde zugezogen die es zu behandeln galt. Nachdem das Antibiotika dann eine Woche abgesetzt war wurde sie entwurmt.)
15.02.2011Impfung
 (Nun konnte endlich die Impfung nachgeholt werden, welche eigentlich für den 24.01.11 vorgesehen war.)
10.03.2011Tag 310 ist erreicht!
 (Ab dem Tag gelten die Fohlen als lebensfähig )
12.03.2011Tag 312 - es tut sich was
 [Heute begann sich das Euter zu bilden. (Bilder) Zwar ist es noch nicht viel aber immerhin. Und Stuti liegt somit im Zeitplan!!! (Denn es heißt 4-3 Wochen vor der Geburt beginnt es...)]
15.03.2011 Bauchgewackel
 (So heute war meine Mama mit im Stall, denn sie durfte gaaanz viele Möhren verfüttern. Wir waren gerade am ratschen mit Miteinstellern als plötzlich der Bauch richtige Wellen schlug. So hatte ich das noch nicht gesehen. Habe mich aber sehr gefreut. Nun wissen sie alle das Ricarda tragend ist. Auch das Euter war wieder einen MÜ dicker... )
05.04.2011Geburtstermin
 (So eigentlich sollte zu diesem Tag das kleine Fohlen purzeln. Doch irgendwie will es noch nicht hinaus aus Stuti´s Bauch. Somit bleibt nur Tee trinken und abwarten...)
08.04.2011Eisenlos
 (Heute wurden die beiden Eisen von den Vorderhufen abgenommen. Stuti geht jetzt BARHUF...wenn auch etwas vorsichtig!)
09.04.2011BirthAlarm
 (An unserem jetzigen Stall ist o.g. Meldesystem vorhanden. Dieser Gurt wurde Stuti am Abend das erste Mal angelegt. Gleich um 2h gab es eine Meldung und der Stallbesitzer ist gleich schauen gegangen, aber Stuti stand schon wieder und hat gemampft. Warscheinlich hat sie sich nur kurz gewälzt oder hat kruz gelegen.)
10.04.2011Alarm II
 (Auch diese Nacht gab es eine Meldung an den Stallbesitzer und wieder war das Fohlen nicht im Anmarsch.)
11.04.2011Alarm III
 (Diese Nacht waren es gleich 4 Alarme welche die Nacht des Stallbesitzers störten. Auf die ersten Beiden wurde nicht sofort reagiert. Beim Dritten war soweit alles i.O.. Der 4. war eigenartig und da ist der Stallbesi schnell geflitz, aber es war alles ok nur hat Stuti es geschafft das der Gurt verkehrt herum hing...)
12.04.2011Auszeit
 (Da nichts nach Geburt aussieht, sich sogar das Euter wieder zurückgebildet hat, wurde auf den Gurt verzichtet... und es kam auch kein Fohlen.)
20.04.2011Tag 351
 (Leider tut sich immer noch nichts und so langsam will ich nicht mehr warten... Aber Drohungen bringen mich da auch nicht weiter )
29.04.2011Tag 360 - Telefonat mit TÄ
 

(So da irgendwie nichts voran geht und ich aber nichts verpassen möchte habe ich die TÄ angerufen. Sie hat mich aufgeklärt, das Übertragen von 2 Wochen bei Maidenstuten die Regel ist und damit hat sie auch gerechnet. 4 Wochen -haben wir noch nicht ganz erreicht- sind auch nicht unüblich. Bei Pferden geben die Fohlen den Impuls zur Geburt sobald diese Lebensfähig sind. Auch ist eine Geburtseinleitung sehr schwer. Somit heißt es abwarten und Tee trinken...)